Am Samstag 12.06.2010 erinnerten die Freien Wähler mit einer Jubiläumsfeier im Bürgerhaus Pfaffenhau an die Gründung des Ortsverbandes Blaustein vor 25 Jahren am 20. Mai 1985. Als Gäste konnte die Vorsitzende Brigitte Wiemer Herrn Bürgermeister Thomas Kayser, den stellv. Vorsitzenden des Landesverbandes der Freien Wähler Baden-Württemberg. Herrn G. Bühler, Herrn Georg Hiller, Geschäftsführer des Landesverbandes B.-W., Herrn Bernhard Schweizer, Vorsitzender des Kreisverband Alb-Donau,  Mitglieder der Freien Wähler aus Ulm, Dornstadt und Blaubeuren, Herrn Dr. Robert Jungwirth für die Fraktion der Grünen im Gemeinderat und viele Mitglieder des Ortsverbandes mit Angehörigen im großen Saal des Bürgerhauses Pfaffenhau begrüßen. In den Grußworten der Gäste wurde die Wertschätzung der Freien Wähler in Blaustein für ihre Engagement und gute Partnerschaft in der Kommunalpolitik zum Ausdruck gebracht.

B. Wiemer blickte in ihrem Vortrag auf die Historie der Freien Wähler in Blaustein zurück, die ja schon fast 60 Jahre währt. Aber erst nach der Vereinigung der verschiedenen Ortsteile zu der Gemeinde Blaustein wurde die Zusammenführung der verschiedenen Freien Kommunalpolitiker in einen Verein vorbereitet. So haben im Mai 1985 im Grünen Baum in Arnegg 20 Teilnehmer den Ortsverband der Freien Wähler gegründet. 11 Gründungsmitglieder hatten sich zur Feier im Bürgerhaus  eingefunden und freuten sich über manche vergangene Episode, an die die Vorsitzende in ihrem Vortrag erinnerte. Ein besonderer Blickfang waren auch die Wahlplakate und Fotos von der Gründerzeit an, die auf den Stellwänden zu sehen waren.

 

jubilaeum

 

Im Anschluss an den Rückblick nahm der Kreisverbandsvorsitzende Herr Bernhard Schweizer gerne die Ehrungen von drei verdienten Gründungsmitgliedern vor:

Hans Kast, mit 82 Jahren ältestes Mitglied des Ortsverbandes, war über 23 Jahre lang Gemeinderat, Kreisrat und Ortschaftsrat für Lautern
Herrn Kast wurde die Ehrennadel in Gold des Landesverbandes verliehen

Josef Sommer war die treibende Kraft für die Gründung des Ortsverbandes und  11 Jahre lang dessen erster 1. Vorsitzender, ebenfalls langjähriger Kreis- und Gemeinderat
Herrn Sommer wurde die Ehrennadel in Gold des Landesverbandes verliehen

Jakob Tränkle ist seit 25 Jahren Kassier des Ortsverbandes,  ebenfalls langjähriges Mitglied des Kreis- und Gemeinderats und Ortschaftsrats Bermaringen
Herrn Tränkle wurde die Ehrennadel in Silber des Landesverbandes verliehen

Die Vorsitzende bedankte sich im Namen der Mitglieder bei den Geehrten und überreichte symbolisch den Ehrenpokal, den der Vorstand ihnen zur Erinnerung an ihren Einsatz für den Verein für das nächste Nikolausschießen stiftet. So wird noch in vielen Jahren bei der traditionellen Jahresschlussfeier der Freien Wähler im Schützenheim Herrlingen mit dem Pokal an ihre Leistung erinnert.

Im Anschluss an die Ehrungen ging der Geschäftsführer des Landesverbandes Baden-Württemberg Herr Georg Hiller in seinem Vortrag „Freie Wähler in der Politik“ insbesondere auf die wesentlichen Unterschiede zwischen den Vereinigungen der Freien Wähler und einer politischen Partei ein. Er wies darauf hin, dass der Name der Freien Wähler leider keinen Rechtsschutz in Anspruch nehmen kann, so dass den Bestrebungen einiger Bürger, eine Partei mit dem Namen der Freien Wähler zu gründen, kaum entgegen getreten werden kann. Der Landesverband, der immerhin schon 60 Jahre besteht, versuche trotzdem alles, um eine Parteigründung unter dem Namen der Freien Wähler zu verhindern, um dem Votum der absoluten Mehrheit der Mitglieder bei der Hauptversammlung diesen Jahres nachzukommen. Nicht von ungefähr entfallen die meisten Mandate in der Kommunalpolitik in Baden-Württemberg gerade auf die Freien Wählervereinigungen und nicht auf die Parteien. Diesem Auftrag für die reine Kommunalpolitik fühle sich der Landesverband auch in Zukunft verpflichtet.

Mit einem kleinen Geschenk bedankte sich die Vorsitzende bei Herrn Hiller für sein Referat und die Ermutigung für unsere Arbeit in Blaustein. Sie bedankte sich mit ihren Schlussworten auch bei allen Helfern für die Vorbereitungen und die Durchführung der Jubiläumsfeier. Im Anschluss daran lud sie die Mitglieder und Gäste zu einem überaus verlockenden Büfett, das von einigen Mitgliederfrauen vorbereitet worden war, und einem Gläschen Sekt zu persönlichen Gesprächen ein.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen