Unsere Einladung zum Spaziergang durch Wippingen am vergangenen Samstag sind bei sommerlichen Temperaturen einige Bürger, Stadträte und Ortschaftsräte gefolgt.

Um 13.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende Uwe Ruckgaber  alle Teilnehmer am Eingang der Mehrzweckhalle. Er, als verantwortlicher Architekt der Sanierung und der Ortsvorsteher, Herr Peter Enderle erklärten die durchgeführten Maßnahmen und Kosten. Übereinstimmend wurde die Renovierung im Resultat als sehr gelungen beurteilt. Dann führte uns Herr Enderle durch die Schule und erklärte die Raumproblematik, speziell für das Ganztagesangebot und das Mittagessen. Es wurden auch die dem Ortschaftsrat in der letzten Sitzung von Frau Stadtbaumeisterin Pianezzola vorgeschlagenen Lösungsmöglichkeiten dargestellt. Anscheinend gibt es inzwischen eine gute Zwischenlösung für die Schule bis eine endgültige Planung realisiert werden kann. Bei der anschließenden Besichtigung des alten Rathauses waren alle Teilnehmer der Auffassung, daß die Entscheidung diesen Umbau einzustellen, richtig war.

Im Anschluss öffnete unser Mitglied Volker Appel seinen neuen Betrieb. Durch Grundstückserwerb in der Nachbarschaft konnte er im Anschluss an die alte Schreinerei ein modernes Gebäude in Holzständerbauweise errichten. Neben der Schreinerei mit Ausstellungsräumen und Büro wurden Wohnungen mit separatem Eingang errichtet. Das Gebäude ist ein sehr gelungenes Beispiel für eine örtliche Innenentwicklung und könnte beispielhaft für andere Projekte sein.

Herr Enderle führte uns am südlichen Ortsrand entlang und zeigte uns Flächen, die sich für eine Wohnbebauung zur Arrondierung anbieten und leerstehende Gehöfte mit großen Grundstücken im Ortskern, die eine Innenentwicklung ermöglichen könnten. Nach Aufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs konnten bereits Einfamilienhäuser im westlichen Ortskern in direkter Nachbarschaft gebaut werden. Nur bei dem Bauvorhaben des Eigentümers des ehemaligen Hofs gibt es Genehmehmigungsprobleme von Seiten des Landratsamtes.

Zum Abschluss unseres sehr interessanten Spaziergangs folgte wahrlich  ein technisches Highlight bei JB-Lighting. Herr Jürgen Braungardt und seine Frau empfingen uns freundlich und führten uns persönlich durch ihren schönen Betrieb. Eindrucksvoll erklärte Herr Braungardt die Anfänge und die heutige Marktstellung seiner Firma. Neben Produktion und Entwicklung gab er uns auch interessante Einblicke in seine Personal- und Firmenphilosophie und seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit im energetischen Bereich.

Um 18 Uhr endete ein für alle Teilnehmer interessanter und eindrucksvoller Nachmittag in Wippingen.

Unser herzlicher Dank geht an Herrn Ortsvorsteher Enderle für die Begleitung und Information, Herrn und Frau Braungard, sowie Volker Appel und seiner Frau Nicole für den freundlichen Empfang in ihren Betrieben.

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen